Schulprofil

Unser Schul­pro­fil wird bes­timmt durch unser Leit­bild und die drei Schw­er­punk­te unseres päd­a­gogis­chen Han­delns.

Mit unserem Leit­bild zeigen wir, dass wir mit unser­er Arbeit in der Schule v.a. vier große Ziele ver­fol­gen:

Wir möcht­en…

  • … den Unter­richt mit Leben füllen, damit das Ler­nen Spaß macht.
  • … eine Atmo­sphäre des Ver­trauens und der Sicher­heit zu schaf­fen, damit die Kinder sich in der Schule wohl fühlen.
  • … den Kindern etwas beib­rin­gen, das rel­e­vant für ihr Leben ist.
  • … die Kinder befähi­gen, ein gesun­des Leben zu führen.

Mit unseren drei Schw­er­punk­ten stellen wir uns den immer größer wer­den­den Anforderun­gen und Her­aus­forderun­gen an Schule. Wir nehmen unsere gesellschaftliche Ver­ant­wor­tung und unseren Bil­dungsauf­trag sehr ernst. Es gibt unglaublich viele wichtige The­men, die an ein­er Schule aufge­grif­f­en wer­den soll­ten und kön­nten. Da es aber nicht möglich ist, all diesen The­men gerecht zu wer­den, konzen­tri­eren wir uns auf drei Schw­er­punk­te, die wir ganz beson­ders engagiert in den Fokus nehmen: Dies sind die Bere­iche Gesund­heit, Bil­dung für Nach­haltigkeit (d.h. Natur- und Kli­maschutz) und Soziales Ler­nen, die die Kinder während ihres gesamten Schullebens an der Grund­schule Bunger­hof-Has­ber­gen begleit­en:

Gesundheit

Im Bere­ich Bewe­gung sind wir schon lange sehr engagiert: Wir sind eine „Sport­fre­undliche Schule“ mit ein­er 3. Zer­ti­fizierung, bieten diverse Koop­er­a­tio­nen mit Sportvere­inen an, nehmen am Unter­richt­spro­gramm „Klasse 2000“ zur Gesund­heits­förderung sowie am „Schulex­press“ für den Schul­weg teil, ver­anstal­ten alle zwei Jahre abwech­sel­nd ein Sport- und Spiele­fest für die gesamte Schule und einen Spon­soren­lauf u.v.m. Darüber hin­aus nehmen wir an Fußball- und Hand­ball­turnieren, Schwimmwet­tkämpfen sowie Bun­desju­gend­spie­len teil. Bei uns kön­nen die Kinder auch das Sport- und Lauf-Abze­ichen erwer­ben. Wir haben diverse Sport-AGs in Koop­er­a­tion mit ver­schiede­nen Vere­inen im Ange­bot. Für Kinder, die Unter­stützung in Bewe­gung und Motorik brauchen, bieten wir Sport­förderun­ter­richt an. Unser reg­ulär­er Klassen-Sportun­ter­richt ist vielfältig und greift auch Trend­sportarten wie Wave­board­ing auf. In den großen Pausen kön­nen viele Spiel- und Sport­geräte aus­geliehen wer­den.

Im Bere­ich Ernährung bieten wir ein­mal im Monat ein gesun­des Früh­stücks­buf­fet für alle an und acht­en sehr darauf, dass die Kinder auch täglich ein gesun­des Früh­stück mit­brin­gen. Das Pro­gramm „Klasse 2000“ unter­stützt auch hier mit seinen Unter­richtsin­hal­ten.

(Zum Weit­er­lesen: Sport­fre­undliche Schule, Schulex­press, Klasse 2000, Schulleben)

Bildung für Nachhaltigkeit (Natur- und Klimaschutz)

Es ist uns ein großes Anliegen, unseren Teil zu ein­er Bil­dung für Nach­haltigkeit beizu­tra­gen und uns den Her­aus­forderun­gen zu stellen, die der Kli­mawan­del mit sich bringt. Aus diesem Grund haben wir uns auch für den aktuellen Pro­jek­tzeitraum der Umweltschulen angemeldet, um das Prädikat “Umweltschule in Europa” zu erhal­ten. Die The­matik “Natur- und Kli­maschutz” begleit­et die Kinder während des Schu­lall­t­ags auf pos­i­tive, hand­lung­sori­en­tierte Weise. Wir wollen den Kindern zeigen, was sie selb­st konkret für den Natur- und Kli­maschutz tun kön­nen und dies mit ihnen einüben. Die Kinder sollen hier bei uns Hand­lungs- und Denkweisen ler­nen, die sie befähi­gen, dem Kli­mawan­del und der zunehmenden Umweltzer­störung etwas ent­ge­gen zu set­zen.

Das begin­nt mit der Müll­tren­nung im Klassen­raum und dem Sam­meln von Obst- und Gemüseabfällen für den Kom­post des Schul­gar­tens.

Es gibt Energiesh­er­iffs in den Klassen, die darauf acht­en, dass das Licht bei Ver­lassen des Raumes aus­gemacht, die Tür geschlossen, das Fen­ster zur Stoßlüf­tung auf und die Heizung gle­ichzeit­ig aus­gemacht wird. Energi­eteams wer­den bei unserem Koop­er­a­tionspart­ner Regionales Umweltzen­trum (RUZ) Hollen geschult. Diese geben ihr Wis­sen dann an die Klasse weit­er.

Mit dem Schulex­press wird die nach­haltige Mobil­ität ohne Auto geübt und bewusst gemacht.

Mit regelmäßi­gen, jahreszeitlichen Unter­richts­gän­gen in die Natur und Teil­nah­men an Natur-Aktio­nen, wie die Stunde der Garten­vögel (NABU), wird der Blick der Kinder für die Natur geschult und ihre Beziehung zur Natur sowie ihr Wis­sen über sie gefes­tigt.

In ein­er ein­mal jährlich wiederkehren­den „Aktionswoche Kli­maschutz“ wid­men wir uns dem The­ma Kli­maschutz beson­ders inten­siv. Jede Klasse beschäftigt sich in dieser Pro­jek­t­woche mit einem eige­nen The­ma aus dem Bere­ich des Natur- und Kli­maschutzes. Die Kinder üben kli­mascho­nende Ver­hal­tensweisen ein und fer­ti­gen ein Pro­dukt, wie z.B. einen wiederver­wend­baren Einkaufs­beu­tel aus einem alten T‑Shirt oder eine leckere Suppe aus regionalen Zutat­en. Die The­men wer­den dann von allen Jahrgän­gen in den näch­sten vier Jahren der Rei­he nach durchgenom­men. Die Beschäf­ti­gung mit dem The­ma Kli­maschutz soll für die Kinder so selb­stver­ständlich wie möglich wer­den.

Hochbeete in den Schul­gärten für alle Klassen: Wir möcht­en, dass alle Kinder unsere Schul­gärten in Bunger­hof und Has­ber­gen nutzen und dort Gemüse anbauen kön­nen. Deshalb haben wir Hochbeete angeschafft. In Bunger­hof teilt sich jed­er Jahrgang ein Hochbeet, in Has­ber­gen gibt es ein Hochbeet für alle. Durch das prak­tis­che Arbeit­en im Garten mit allen Sin­nen, die Pflanzenpflege (Aus­saat, Pflege und Ernte) und die Ent­deck­un­gen im Garten (Tiere, Pflanzen) gewin­nen die Kinder einen lebendi­gen Bezug zur belebten Natur.

(Zum Weit­er­lesen: Schulex­press, Umweltschule in Europa, Pro­jek­t­wochen, Schul­gärten, Schul­gar­ten- und Natur-AG, Koop­er­a­tio­nen, Außer­schulis­che Ler­norte)

Soziales Lernen

Wir wollen einen fried­fer­ti­gen, respek­tvollen Umgang miteinan­der fördern. Um dies zu erre­ichen, nutzen wir vielfältige Meth­o­d­en und fundierte Pro­gramme im Bere­ich des Sozialen Ler­nens von der 1. bis zur 4. Klasse: Ein­heitliche Schul­regeln und klassen­spez­i­fis­che Rit­uale, Sozial­train­ing “Lubo aus dem All”, Selb­st­be­haup­tungs- und Selb­stvertei­di­gungstrain­ing sowie “Klassen­rat”. (Zum Weit­er­lesen: Soziales Ler­nen)

 (siehe auch Leit­bild)

Translate »